NOVEX Möbelbau
Entwicklung Rohstoffpreise
Modifizierte Preisanpassung Sommer 2021

Aktualisierter Rohstoffzuschlag von 9%, gültig ab 1. August 2021

Der in vielen Ländern der Welt eingeleitete Ausstieg aus dem Lockdown setzt die weltweite Rohstoffversorgung und somit die Rohstoffpreise enorm unter Druck. Besonders deutlich ist diese Entwicklung beim Rohstoff Stahl zu spüren, dessen Preis sich seit 2020 praktisch verdreifacht hat:

Quelle: Stahl Kompakt

 

Stahl nimmt in unserem Sortiment einen erheblichen Werkstoffanteil ein. Die dramatischen Auswirkungen dieser Entwicklung auf unsere Kosten sowie die damit einhergehenden Risiken in Bezug auf die Versorgung unserer Endkunden sind weitreichend.

Auch sämtliche andere Rohstoffe wie Aluminium, Holz und Kunststoff sind von diesen ausserordentlichen Preissteigerungen betroffen.

 

Wir sehen uns unter diesen Gegebenheiten gezwungen, den bereits realisierten Rohstoffzuschlag neu auf 9% anzuheben.

 

Der generelle Rohstoffzuschlag bezieht sich auf unser gesamtes Sortiment und wird auf den Auftrags-bestätigungen und Rechnungen separat ausgewiesen. Dieser gilt für Bestellungen ab 1. August 2021. Abweichungen bei speziellen Offerten sind möglich. Wir bitten Sie, bei grösseren Objekten unbedingt vorgängig Lieferfrist und Preise bei unserem Verkaufsinnendienst anzufragen. Aufgrund der laufenden Veränderungen sind unsere Offerten 30 Tage gültig und wir werden vorerst keine Anpassungen der Preislisten vornehmen.

 

Wir hoffen, dass sich bis Ende Jahr die Entwicklung entscheidend korrigiert und sich die Beschaffungsmärkte der Nachfrage anpassen werden. Selbst in der Annahme, dass es sich bei diesem Anstieg der Rohstoffkosten um eine Blase handelt, können wir nicht mit Sicherheit davon ausgehen, dass sich die Preissteigerungen in den kommenden Wochen/Monaten normalisieren werden. Die gegenwärtige Lage ist so extrem und ändert sich derart schnell, dass wir tagtäglich gezwungen sind, zu höheren Preisen einzukaufen, um zumindest eine kontinuierliche Versorgung sicherzustellen.

 

Leider ist nicht nur die Preisentwicklung aus dem Ruder gelaufen – sondern auch die Zuverlässigkeit der langjährigen, bewährten Lieferketten. Mehrmonatige Lieferfristen und aussergewöhnliche Lieferverzögerungen für Halbfabrikate machen die Beschaffung höchst anspruchsvoll. Wir versuchen unsere sämtlichen Beschaffungskanäle zu nutzen, um trotz allen Herausforderungen das benötigte Material rechtzeitig geliefert zu bekommen.

 

Dank der hohen Wertschöpfung in unserer Produktion, den gesteigerten Lagerbeständen und den noch laufenden Rahmenverträgen konnten wir bis heute unsere Lieferbereitschaft ohne grosse Einschränkungen aufrechterhalten. In der Folge sind die Beschaffungs- und Logistikkosten erheblich angestiegen.

 

Gerne bitten wir um Ihr Verständnis für diese – den ganzen Möbelmarkt betreffend – spezielle Situation. Selbstverständlich sind wir bestrebt, diese aussergewöhnliche Preiserhöhung unseren gemeinsamen Kunden mitzuteilen, falls Sie das wünschen. Sollten Sie zwischenzeitlich Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie bitte nicht, Ihren zuständigen Ansprechpartner zu kontaktieren.

 

Offizielles Schreiben als PDF herunterladen